Heruntergekommen Wohnung mit schimmeligen Wänden

Was tun gegen Schimmel?

Sie haben Schimmel an den Wänden? Woher kommt der und was müssen Sie tun?

Dazu erreichen uns viele Fragen die wir gerne beantworten.

Aber zuallererst: Schimmel ist gefährlich für die Gesundheit. Die Giftstoffe, die Schimmelpilze produzieren, führen nicht nur zu Kopfschmerzen,  Konzentrationsstörungen, schweren Wahrnehmungsstörungen und  starker Müdigkeit sondern können auch die Ursache für Allergien und Asthma sein.

Schimmelpilzsporen können nur wachsen, wenn sie Feuchtigkeit zur Nährstoffaufnahme bekommen und vermehren sich durch Sporen. Die Sporen schweben durch die Luft, und praktisch sind in jedem m³ Luft auch Schimmelsporen enthalten. Die Sporen lagern sich wie Hausstaub an Wandflächen ab und dringen tief in die Wand ein.

Bevor Sie eine Wand von Schimmel befreien muss die Ursache gefunden und behoben werden.

Die Feuchtigkeit als Nährboden entsteht durch

  • Feuchtigkeitsschäden nach einem Wasserschaden
  • defekte Abdichtungen aus dem Keller oder Dach mit aufsteigender Feuchtigkeit in Ecken oder Fußleisten
  • Kältebrücken
  • und durch schlecht gedämmte kalte Außenwände

Das sind Fälle bei denen Sie zuerst den Fachmann zu Rate ziehen müssen um die Ursachen abzustellen.

Einen Schimmelschaden durch mangelnde Lüftung zu beheben ist vom Aufwand her relativ  einfach. Nach der Schimmelentfernung halten Sie regelmäßige Lüftungsintervalle ein, reduzieren Blumen und stellen Möbel mit Abstand zur Wand - damit erreichen Sie viel. 

Die Ursache für die Schimmelbildung ist behoben? Dann kann es losgehen. Die vorhandene Feuchtigkeit muss raus aus der Wand. Nutzen Sie ein Entfeuchtungsgerät, das einige Tage aufgestellt wird. Zur Sicherheit messen Sie mit einem Feuchtemessgerät nach.

Den Raum möglichst ausräumen. Vorhandene Möbel werden mit Schutzfolie abgedeckt da sich Schimmelsporen bei der Behandlung verbreiten können und die Schutzkleidung anlegen.

Die Wand gründlich mit einer feuchten Bürste reinigen, anschließend trocknen lassen.

Unbedingt das Abdeckmaterial entsorgen.

Jetzt wird das Desinfektionsmittel Schimmel Vernichter 1-2 x unverdünnt mit einer Streichbürste in die Flächen eingearbeitet. Der Schimmel Vernichter schäumt beim Auftragen leicht an der Wand. Erneut gut abtrocknen lassen.

Im letzten Arbeitsgang wird gestrichen. Dazu verwenden Sie Schimmel Abwehr. Die Farbe ist so ausgerüstet, dass verbleibende Schimmelsporen entfernt werden und keine neuen entstehen können

Um es Ihnen noch einfacher zu machen, haben wir ein Schimmel-Set zusammengestellt. Hier bekommen Sie alle Materialien für die Arbeitsschritte 1-4. Außerdem finden Sie in diesem Set auch och einmal die ausführliche Schritt für Schritt Anleitung.

Schimmel ist nicht nur unschön, sondern ist  gesundheitsschädlich. Deshalb ist er sofort zu entfernen. Da die Sporen tief in die Wand einziehen ist diese professionelle Entfernung zu empfehlen. Achten Sie auch unbedingt auf richtiges Lüften und Heizen, um die Entstehung zukünftig zu vermeiden.

Alle Informationen haben wir auch noch einmal anschaulich in diesem Video zusammengefasst: 

Und hier geht es zu unserem Schimmel Set:

1 von 4