2 min. Lesezeit

Warum sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Wandfarben auf Produkte achten, die keine Konservierungsmittel enthalten?

Diese Farben und Grundierungen sorgen für eine gesündere Raumluft und damit ein gesundes Raumklima. Konservierungsmittel können Allergien und allergische Reaktionen auslösen. Damit haben Sie mit der Auswahl der Wandfarbe einen starken Einfluss auf Ihr Wohlbefinden und Gesundheit.

Herkömmliche Wandfarben sind meist emissionsminimiert und frei von Weichmachern und Lösemitteln. Um diese haltbar zu machen, werden Konservierungsmittel, wie zum Beispiel Isothiazolinone, verwendet.

Das war doch schon immer so und bisher ging alles gut!

Das bedeutet nicht, dass herkömmliche Wandfarben automatisch schädlich für jeden Menschen sind. Dennoch dünsten die Konservierungsmittel in die Raumluft aus und können mit der heutigen gutgedämmten Bauweise schlechter in die Luft entweichen. Die Konservierungsmittel können dabei vor allem für Allergiker unangenehm werden und auch bei niedriger Konzentration in der Raumluft zu Reaktionen führen.

Konservierungsmittel sind in Duschmitteln, Shampoo und vielen Kosmetika enthalten. Dadurch entsteht eine vielfach unbemerkte Prädisposition, die wir in uns tragen, aber nicht zwingend zu allergischen Reaktionen führen.

Die Prädisposition kann durch Aufbringen einer Innenfarbe mit Konservierungsmitteln auf der großen Fläche „ausbrechen“. Bei vorhandenen Allergien zeigen Kinder und Erwachsene bereits Reaktionen bei wenigen Molekülen in der Raumluft.

Deshalb kennzeichnet der Gesetzgeber die Inhaltsstoffe auf der Verpackung mit dem Satz „Diese Stoffe können allergische Reaktionen hervorrufen.“

Gefahrenhinweis: EUH 208 enthält: 2-Mthyl-2H.Isothiazol-3-on, 5-Chlor-2-Methyl-2H-Isothiazol-3-on, 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on. 
Diese Stoffe können allergische Reaktionen hervorrufen. 
Weitere Informationen siehe Sicherheitsdatenblatt.


Konservierungsmittelfreie Farben werden mit neuesten Technologien produziert. Zum einen durch eine Veränderung des pH-Werts der Farbe, spezielle Herstellungstechnologien oder den Einsatz konservierungsmittelfreier Rohstoffe.

Wichtig ist, dass Sie die genaue Bezeichnung beachten:

„Ohne Zusatz von Konservierungsmitteln“ bedeutet lediglich, dass keine Konservierungsmittel zugegeben wurden. In den Rohstoffen können diese allerdings dennoch enthalten sein. Das Produkt ist also nicht konservierungsmittelfrei.

„Konservierungsmittelfrei“ vom Rohstoff zum Produkt ohne Konservierungsmittel

Die Produkte, die wir konservierungsmittelfrei anbieten, sind garantiert ohne Konservierungsmittel hergestellt – also vom Rohstoff über die Produktion bis zum fertigen Produkt. Sie sind daher bestens geeignet für Allergiker und Menschen, die keine unnötigen Biozide in den Raum einbringen wollen.

Die Produkte können Sie unbedenklich in den getönten Varianten „bunt“ und „intensiv“ bestellen, da wir die konservierungsmittelfreien Farben mit konservierungsmittelfreien Tönpasten in Ihrem Wunschfarbton produzieren.

Insbesondere für Schlafzimmer, Kinderzimmer, Büroräume und Wohnzimmer sind die Produkte bestens geeignet und in verschiedenen Qualitätsstufen erhältlich – egal ob weiß oder getönt.

Gehen Sie kein Risiko ein und entscheiden Sie sich für ein gesundes Raumklima.

Und hier nochmal unsere Tipps zusammengefasst:

  • Achten Sie auf den Zusatz "konservierungsmittelfrei" und "für Allergiker geeignet"

  • Bleiben Sie schadstoffarm im System mit der passenden Grundierung und weiteren Produkten für die Wandbeschichtung

  • Farbtöne: Konservierungsmittelfreie Produkte, die wir anbieten, werden mit konservierungsmittelfreien Pasten für Sie getönt

Übrigens: das Institut für Umwelt und Gesundheit (IUG) hat bestätigt, dass diese Produkte für Allergiker sowie Menschen, die leicht sensibilisiert werden können, geeignet und empfohlen sind. 

Farbe-direkt Redaktion
Farbe-direkt Redaktion



Vollständigen Artikel anzeigen

Weißes Holzhaus mit einer Veranda im Grünen
Alles über Holzschutz

2 min. Lesezeit

Damit Holz in seiner festen Struktur erhalten bleibt, muss es vor Witterungseinflüsse geschützt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Feuchtigkeit, UV-Einstrahlung und Holzschädlinge das Holz angreifen, dass es vergraut, an Festigkeit verliert oder sogar fault.

In diesem Beitrag erfahren Sie wie das Holz vorbereitet werden muss, ob ein Isoliergrund benötigt wird, welcher Holzschutz am Besten für Sie geeignet ist und wie er verarbeitet wird.

Farbwolle in einer Farbwann mit weißer Farbe
Wie funktioniert ein Isoliergrund?

2 min. Lesezeit

Vielleicht ist Ihnen das auch schon mal passiert? Beim Renovieren treffen sie auf Verschmutzungen, die beim Überstreichen nicht verschwinden. Egal, wie oft sie streichen, die Flecken schlagen immer wieder durch.

Bei diesen Flecken handelt es sich meistens um Wasserflecken oder Flecken die durch Nikotin, Ruß, Fett oder Holzinhaltsstoffen entstanden sind.

Heruntergekommen Wohnung mit schimmeligen Wänden
Was tun gegen Schimmel?

2 min. Lesezeit

Schimmel ist gefährlich für die Gesundheit. Die Giftstoffe, die Schimmelpilze produzieren, führen nicht nur zu Kopfschmerzen,  Konzentrationsstörungen, schweren Wahrnehmungsstörungen und  starker Müdigkeit sondern können auch die Ursache für Allergien und Asthma sein. Bevor Sie eine Wand von Schimmel befreien muss die Ursache gefunden und behoben werden

Werden Sie Mitglied unserer wachsenden Community