Kleines Mädchen in einem weißen Kleid läuft mit ausgestrecken Armen lachend über eine Wiese

Farbe für Allergiker - ohne Konservierungsmittel - was ist das?

Warum sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Wandfarben auf Produkte achten, die keine Konservierungsmittel enthalten?

Diese Farben und Grundierungen sorgen für eine gesündere Raumluft und damit ein gesundes Raumklima. Konservierungsmittel können Allergien und allergische Reaktionen auslösen. Damit haben Sie mit der Auswahl der Wandfarbe einen starken Einfluss auf Ihr Wohlbefinden und Gesundheit.

Herkömmliche Wandfarben sind meist emissionsminimiert und frei von Weichmachern und Lösemitteln. Um diese haltbar zu machen, werden Konservierungsmittel, wie zum Beispiel Isothiazolinone, verwendet.

Das war doch schon immer so und bisher ging alles gut!

Das bedeutet nicht, dass herkömmliche Wandfarben automatisch schädlich für jeden Menschen sind. Dennoch dünsten die Konservierungsmittel in die Raumluft aus und können mit der heutigen gutgedämmten Bauweise schlechter in die Luft entweichen. Die Konservierungsmittel können dabei vor allem für Allergiker unangenehm werden und auch bei niedriger Konzentration in der Raumluft zu Reaktionen führen.

Konservierungsmittel sind in Duschmitteln, Shampoo und vielen Kosmetika enthalten. Dadurch entsteht eine vielfach unbemerkte Prädisposition, die wir in uns tragen, aber nicht zwingend zu allergischen Reaktionen führen.

Die Prädisposition kann durch Aufbringen einer Innenfarbe mit Konservierungsmitteln auf der großen Fläche „ausbrechen“. Bei vorhandenen Allergien zeigen Kinder und Erwachsene bereits Reaktionen bei wenigen Molekülen in der Raumluft.

Deshalb kennzeichnet der Gesetzgeber die Inhaltsstoffe auf der Verpackung mit dem Satz „Diese Stoffe können allergische Reaktionen hervorrufen.“

Gefahrenhinweis: EUH 208 enthält: 2-Mthyl-2H.Isothiazol-3-on, 5-Chlor-2-Methyl-2H-Isothiazol-3-on, 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on. 
Diese Stoffe können allergische Reaktionen hervorrufen. 
Weitere Informationen siehe Sicherheitsdatenblatt.


Konservierungsmittelfreie Farben werden mit neuesten Technologien produziert. Zum einen durch eine Veränderung des pH-Werts der Farbe, spezielle Herstellungstechnologien oder den Einsatz konservierungsmittelfreier Rohstoffe.

Wichtig ist, dass Sie die genaue Bezeichnung beachten:

„Ohne Zusatz von Konservierungsmitteln“ bedeutet lediglich, dass keine Konservierungsmittel zugegeben wurden. In den Rohstoffen können diese allerdings dennoch enthalten sein. Das Produkt ist also nicht konservierungsmittelfrei.

„Konservierungsmittelfrei“ vom Rohstoff zum Produkt ohne Konservierungsmittel

Die Produkte, die wir konservierungsmittelfrei anbieten, sind garantiert ohne Konservierungsmittel hergestellt – also vom Rohstoff über die Produktion bis zum fertigen Produkt. Sie sind daher bestens geeignet für Allergiker und Menschen, die keine unnötigen Biozide in den Raum einbringen wollen.

Die Produkte können Sie unbedenklich in den getönten Varianten „bunt“ und „intensiv“ bestellen, da wir die konservierungsmittelfreien Farben mit konservierungsmittelfreien Tönpasten in Ihrem Wunschfarbton produzieren.

Insbesondere für Schlafzimmer, Kinderzimmer, Büroräume und Wohnzimmer sind die Produkte bestens geeignet und in verschiedenen Qualitätsstufen erhältlich – egal ob weiß oder getönt.

Gehen Sie kein Risiko ein und entscheiden Sie sich für ein gesundes Raumklima.

Und hier nochmal unsere Tipps zusammengefasst:

  • Achten Sie auf den Zusatz "konservierungsmittelfrei" und "für Allergiker geeignet"

  • Bleiben Sie schadstoffarm im System mit der passenden Grundierung und weiteren Produkten für die Wandbeschichtung

  • Farbtöne: Konservierungsmittelfreie Produkte, die wir anbieten, werden mit konservierungsmittelfreien Pasten für Sie getönt

Übrigens: das Institut für Umwelt und Gesundheit (IUG) hat bestätigt, dass diese Produkte für Allergiker sowie Menschen, die leicht sensibilisiert werden können, geeignet und empfohlen sind. 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

1 von 4